Landstein in tschechischer Sprache

Motto: Sogar nach mehr als zwei hundert Jahren Verlassenheit und einem langsamen Verfall behielt diese Burg bzw. ihre Ruine die Fähigkeit unsere Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen und das Herz manches Besuchers zu gewinnen. Die Burg befindet sich am Grenzschnittpunkt von drei historischen Ländern (Böhmen, Mähren und Österreich) in einem Naturpark genannt Böhmisches Kanada.

Die Geschichte dieser Burg ist bis heute voll von Unklarheiten und leeren Stellen; besonders aus der Zeit ihres Entstehens. Die Umstände ihrer Erbauung an damaliger böhmisch-österreichischen Grenze, wo offenbar jenseitig der österreichischen Grenze und sogar in direkter Sicht eine andere Burg stand, sind unklar. Die archäologischen Untersuchungen sind nach wie vor im Gange und könnten diesbezüglich noch manche Frage beantworten. Diese romantische Gegend wurde zum Raubrevier des legendären und befürchteten Räubers und Mörders Johann Georg Graßl, dessen Nachnahme bis heute in der ganzen Gegend zur Bezeichnung von allen Halunken verwendet wird.


 Was alles kann am Landstein zustoßen? 

Außer der eigenen Burgbesichtigung können sie noch Glück haben und eine der oftmaligen Veranstaltungen zu erwischen. Alles beginnt Ende Mai mit den berühmten Burgfestspielen auf Landstein. Während der Sommersaison treten auch verschiedene Musikkapellen und Fechtkunstgruppen auf.

Es könnte sogar passieren, daß sie zum Augenzeugen einer Burghochzeit werden.

Seit Sommersaison 1999 ist auch die Kapelle unter der Burg der Öffentlichkeit zugänglich gemacht worden. Diese Kapelle bildet Überreste von romanischer Kirche des heiligen Johannes des Täufers in der Ortschaft Pomezi. (Einzelheiten siehe auch Geschichte der Burg.)


 Wie erreicht man Landstein? 

Für PKW oder Bus ist dir beste Zufahrt von westlicher Richtung über Jindrichuv Hradec (Neuhaus), Nova Bystrice und Klaster zum Landstein. Von der östlichen Richtung kommen sie über Slavonice und Stare Mesto pod Lanstejnem zu der Burg.

Mit dem Zug ist die Verbindung zwar etwas mehr kompliziert, aber um so interessanter. Aus Jindrichuv Hradec mit der Schmalspureisenbahn in Richtung Nova Bystrice. Aussteigen in der Station Hurky und weiter etwa 8 km zu Fuß. Die Schmalspureisenbahn selbst ist eines Tagesausflugs wert. Die Trasse führt durch eine bildhübsche Landschaft, von Jindrichuv Hradec bis nach Nova Bystrice benötigt der Zug anderthalb Stunden - für Urlauber also ideal. Wer eilt, soll andere Verkehrsmittel verwenden!

Mit dem Linienbus gibt es eine Verbindung zwischen Jindrichuv Hradec - Slavonice. In Stare Mesto pod Landstejnem aussteigen und dann etwa 2 km zu Fuß. Einige Linienbusse halten direkt an der Burg an (Haltestelle: Stare Mesto pod Landstejnem - Landstejn).


 Besucherzeiten! 

Monat Öffnungszeiten
Januar bis März Burg geschlossen
April Samstage, Sonn- und Feiertage 9 - 16 Uhr
Mai täglich außer Montag 9 - 16 Uhr
Juni bis August täglich außer Montag 9 - 17 Uhr
September täglich außer Montag 9 - 16 Uhr
Oktober Samstage, Sonn- und Feiertage 9 - 16 Uhr
November und Dezember Burg geschlossen

Öffnungszeiten sind im Kalenderjahre 2004 gültig.


 Wieviel kostet der Eintritt? 

Erwachsene 40,- Kc EUR 1,30
Kinder von 6 bis 16 Jahre 20,- Kc EUR 0,65
Studenten nach Vorlegung eines Ausweises 20,- Kc EUR 0,65
Rentner 20,- Kc EUR 0,65

 

Besichtigung ohne Burgführer.
An der Kasse ist ein gedruckter Führer erhältlich.

Eintrittspreise sind im Kalenderjahre 2004 gültig.


Hier ist die Heimseite. Teilen Sie, bitte, jedes Problem mit dieser Seite an die Adresse pension@rudolec.cz
Letzte Aktualisation: 14. Juni 2004.

002985